Sie sind hier: Veranstaltungen > Rückblick

Langer Gruselabend - Rückblick

Ein Abend der gruseligen Gesellen

Am Freitagabend, dem 03.11.2017, traute so mancher Uelversheimer seinen Augen nicht. Durch die Straßen liefen allerlei unheimliche Gestalten. Ihr Ziel waren die Gruselkabinette im Dorfgemeinschaftshaus und in der Gemeindebücherei.

38 kleine Geister, Hexen und Vampire aus Uelversheim, Weinolsheim, Eimsheim und Dorn-Dürkheim trafen sich zum gruseligen Beisammensein.

Auch unserem Ortsbürgermeister, Herrn Rudolf Baumgarten, war das große Geistertreffen zu Ohren gekommen und er stattete den kleinen Teilnehmern seinen Besuch ab.

Bei schummrigem Licht lauschten sie so mancher schaurigen Geschichte im Vorlesezelt in der Gemeindebücherei und bastelten anschließend Fledermausmasken, -mobiles und -windlichter, die man garantiert für das nächste Halloween verwenden kann.

Im Gruselkabinett im Dorfgemeinschaftshaus konnten die kleinen Geister ihren Mut beweisen: es galt zu ertasten, wie sich Froschaugen, die Zähne junger Hexen, das Fell einer toten Ratte, Krötenherzen, Gehirne von Minimonstern und Geisterschleim anfühlen.

Anschließend sollten sie erraten, wie viele Vampirgebisse und wie viele weiße und rosa Mäuse sich in den Schätzgläsern befanden.

Wer Lust hatte, konnte sich ein tolles gruseliges Gesicht mit Neonfarben schminken lassen … hier musste man etwas Geduld mitbringen, die Warteschlange war lang.

Beim Tanz mit den Zauberstäben konnte man auch noch seine Geschicklichkeit testen.

Und da so ein Abend natürlich durstig und hungrig macht, gab es ein großes Gruselbuffet, an dem jeder Gast sich stärken konnte.

Zum Finale des Abends fanden sich alle wieder im großen Gruselkabinett ein, um gemeinsam bei Gesang und Tanz das Geistertreffen zu beenden.

Dass so eine Veranstaltung nicht ohne die vielen fleißigen Helfer im Hintergrund abläuft, kann sich jeder wohl denken.

Schon im Vorfeld hatten wir in unserem Ortsbürgermeister, Herrn Rudolf Baumgarten, einen tollen Unterstützer, der alle behördlichen Angelegenheiten für uns erledigte. Vielen herzlichen Dank!

Ein Dankeschön geht auch an die Gemeinde, die uns den Vereinsraum kostenlos zur Verfügung gestellt und alle fälligen Gebühren übernommen hat.

Damit die Kinder sich ohne Gefahr auch draußen aufhalten konnten, bekamen wir eine professionelle Absperrung des Geländes. Für den Auf- und Abbau der Absperrungen möchten wir uns bei Herrn Arno Obermann und bei Herrn Werner Stallmann ganz herzlich bedanken.

Vielen, vielen herzlichen Dank auch an Herrn Peter Marbe, der uns zu jeder (Tag- und Nacht)- Zeit den Zugang zu den Räumlichkeiten im Dorfgemeinschaftshaus ermöglichte und uns beim Auf- und Abbau hilfreich zur Hand ging.

Mit viel Liebe zum Detail wurde gebacken, gebastelt und dekoriert. Vielen, vielen herzlichen Dank allen, die uns bei der Ausgestaltung des Gruselabends geholfen haben.

Ihr / Euer Büchereiteam

Bildergalerie Langer Gruselabend

Buch des Monats

„Das geschriebene Wort wird immer bleiben, weil es Dinge gibt, die auf keine Art besser ausgedrückt werden können.“

Onleihe Rheinland-Pfalz


Bibliothekskatalog online